Zum Hauptinhalt der Webseite

Das Titelthema der Ausgabe 11/2024 des FOCUS Magazins lautet „Home oder Office? Kulturkampf im Büro. Deutschland streitet über die Zukunft der Arbeit“. Der Artikel beleuchtet das Thema von verschiedenen Seiten. Unser Co-Geschäftsführer Ruben Hauser beantwortet darin die Frage, wie das Büro der Zukunft aussehen muss, damit Beschäftige wieder Lust haben, ins Büro zu gehen. Hier ein Auszug:

„(…) Damit hybride Arbeit ganz ohne Zwang funktioniert, muss sich auch die Bürokultur selbst wandeln. Beschäftigte sollten idealerweise freiwillig und gerne in Präsenz arbeiten. Wie Unternehmen das erreichen können, weiß Ruben Hauser, Geschäftsführer des Innenarchitektur-Unternehmens buerohauser.

Er berät Firmen, die ihre Büroflächen um- oder neu gestalten wollen. Hauser hilft ihnen, sogenannte New-Work-Konzepte umzusetzen. Im Kern bedeutet das: Es gibt unterschiedliche Arbeitsorte für unterschiedliche Aufgaben. Die Angestellten können flexibel zwischen diesen Orten wechseln.

Wer konzentriert allein arbeiten möchte, zieht sich in eine ruhige Ecke zurück. Kleine Teams können in „Fokusräumen“ kreativ werden. Für den gemeinsamen Austausch gibt es Kaffee-Lounges. „Wir wollen einen Ort schaffen, an dem wir die Nachteile des Homeoffice ausgleichen und gleichzeitig dessen Vorteile einbinden können“, erklärt Hauser.

Beschäftigte sollen sich ebenso gut konzentrieren können wie zu Hause, beispielsweise in Telefonboxen und Rückzugsecken. Auch die Planung der Akustik ist entscheidend. Teppiche dämpfen. Flexible Raumteiler vermitteln ein Gefühl von Privatsphäre.

Gleichzeitig soll das Büro ein Ort der Begegnung sein, an dem Unternehmenskultur gelebt werde. Hauser spricht von „zwei Welten, die aufeinanderprallen“. Er beobachtet aktuell sowohl Unternehmen, die ihre Flächen verkleinern und verstärkt auf Remote-Arbeit setzen, als auch Unternehmen, die sich wieder in der Fläche vergrößern möchten. Für die meisten sei Homeoffice zumindest keine allein selig machende Lösung. (…)“

hotelbau, die Fachzeitschrift für Hotelimmobilien-Entwicklung, zeigt in ihrer Ausgabe 01/2024 auf einer Doppelseite die Ergebnisse unserer Neugestaltung: Restaurant und Seminarbereich des Familienhotels wurden umfassend umgestaltet und modernisiert.

Das ganze Projekt wird hier näher vorgestellt.

Neugestaltung des Erikson Hotel durch buerohauser in der hotelbau
hotelbau Ausgabe 01/2024: Optische Transformation

Der neue Wohnpark Egenhausen wurde am Wochenende des 27. Oktober 2023 eröffnet. Er bietet älteren Menschen barrierefreie Wohnungen und Wohngemeinschaften mit Tiefgarage und Café. Am Freitag fand eine Feier statt, am Sonntag ein Tag der offenen Tür.

Ähnliche Projekte

Erfahren Sie mehr über unsere Projekte und unsere Arbeitsweise.

Alle Projekte
Moderner Neubau Pflegeheim Dettingen
Projekt
Neubau einer Pflegeeinrichtung mit 5 Wohngruppen
Neubau
Neubau eines Wohn- und Gesundheitsquartiers in Düren

Bund und Länder wollen bezahlbaren und klimagerechten Wohnraum schaffen. Mit insgesamt 14,5 Milliarden Euro sollen bis 2026 jährlich rund 100.000 Sozialwohnungen gebaut werden – insgesamt hatte die Ampelkoalition das Ziel ausgegeben, jährlich 400.000 Wohnungen zu bauen. Im vergangenen Jahr wurde dieses Ziel deutlich verfehlt: nur 290.000 Wohnungen sind entstanden – für dieses Jahr rechnen Experten sogar mit einem weiteren Rückgang. In Crailsheim nimmt man deshalb die Sache jetzt erstmals selbst in die Hand. 

In Crailsheim entsteht ein fünfgeschossiger Holzbau. In vier Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss finden 18 Wohnungen auf über 1000m² Wohnfläche Platz. Die Planungen sind weit vorangeschritten, davon erzählt Architektin Christine Wünch, mehr erfahren Sie im Bericht von L-TV:

Play

Am 14. Juni 2023 fand der Spatenstich für den Um- und Anbau des Kinderhauses Fantadu in Eutingen statt, sodass die Bauarbeiten jetzt beginnen können. Am 11.10.2022 wurde die Baugenehmigung für den Umbau mit Erweiterung zu einem 5-gruppigen Kindergarten erteilt.

Von buerohauser waren dabei: Eva Atkinson, Nico Dürr und Michael Rath. Wir freuen uns auf die Umsetzung!

Mehr Informationen finden Sie im Artikel.

Bioenergie Freudenstadt Lagerhalle in Holzbau
Projekt
Neubau eines Bauhofes mit Werkstatt und Lager in Holzbauweise
Projekt
Fünfgeschossiger Holzbau für geförderten Wohnungsbau 

Neue Büroräume der Deutschen Energie-Agentur in Berlin wurden im AIT Magazine veröffentlicht. Für die Deutsche Energie-Agentur dena, die den Auftrag hat, einen Beitrag zum Erreichen der Energiewende zu leisten, haben wir neue Büroflächen gestaltet. Das Berliner Büro mit ca. 1100m2 ist ein Standort für Akteure aus Digital- und Energiewirtschaft. Hier sind vier Arealen für Teamwork, Co-Working und Energie-Labor entstanden.

Den ganzen Artikel können Sie hier nachlesen.

Der Baustoff Holz ist seit mehr als 30 Jahren unsere Leidenschaft. Daher wurden wir vom Verein Forum Weißtanne e.V. zum 25-jährigen Jubiläum des Vereins angefragt, ob wir einen Artikel im Magazin „Faszination Weisstanne“ veröffentlichen können. In dem 200-seitigem Magazin geht es um die Weißtanne im Wald und dem Holzbau. Unser Artikel handelt um das Thema „Warum man dem Haus den Holzbau oft nicht ansieht“.

Den ganzen Artikel können Sie hier nachlesen.

Der beliebte Baustoff Holz steht für eine schnelle Bauweise, Nachhaltigkeit und Vielfältigkeit.

Zitat von Nico Dürr,

Leitung Architektur

Wir freuen uns darüber, dass das Deutsche Architektenblatt erneut über uns berichtet. Diesmal zum Thema Digitalisierung der Bürokommunikation, new work und kreative Online-Zusammenarbeit intern und auch mit den Bauherren und Kund*innen.

Den ganzen Artikel können Sie hier nachlesen: https://www.dabonline.de/2022/01/05/digitale-buerokommunikation-organisation-architekturbueros-cloud-buerohauser-dewinder/

Unser Team hat in den letzen 24 Monaten sehr viel erfolgreich geleistet: Neue Technologien, wie CAD-Programme, Projektmanagement-Tools und Kommunikationskanäle als auch die Cloud-Daten gehören jetzt zur täglichen Arbeit.
Vielen Dank an dieser Stelle ans gesamte Team!

Wir freuen uns, dass das DAB und auch seine Online-Version unsere letzten beiden Reha-Projekte, die in Holzmodulbau realisiert wurden, in der Oktober-Ausgabe zum Themenschwerpunkt „Gesund“ veröffentlicht:
https://www.dabonline.de/2021/09/28/gesund-holz-reha-klinik-holzmodulbau-buerohauser-gesundheitsbau-holzbau/

Seitdem wir in unser neues Berliner Büro gezogen sind, fühlen wir uns beim Arbeiten noch besser. Welche innenarchitektonischen Maßnahmen wir hierzu getroffen haben, hat auch Baunetz id begeistert: Hier ist der ganze Artikel.

Baunetz id schreibt über unsere Innenarchitektur in unserem Berliner Büro